Think

AKTUELLES PROJEKT: Think

Entwicklung: Denkmalgeschütztes Wasserwerk, Maschinisten-Haus und ehemalige Badeanstalt (Eifgen 8, 9 und 10) in Wermelskirchen

Die o.g. Gebäudeteile von 1896 sind auf Grund der Nutzung am Ende ihrer Gebrauchsfähigkeit. Diese liegen in einem äußerst interessanten Habitat im Eifgental. Ziel der Entwicklung ist es, aus diesen Gebäudeteilen ein attraktives Ensemble zu schaffen.

Unter Berücksichtigung der Auflagen des Denkmalschutzes für das Wasserwerk sowie das Maschinisten Haus, sollen die Gebäudeteile hochwertig saniert werden und durch die Innenarchitektur sowie einen weiteren Gebäudeteil, den wir dem Wasserwerk anfügen, eine räumlich funktionale und optimale Büronutzung erhalten.

Die ehemalige Badeanstalt von 1930 soll ebenfalls in ihrer jetzigen Form erhalten bleiben. Dass Gebäude erhält im hinteren Teil einen kleinen Appendix zur räumlich funktionalen Nutzung. Die Dachlandschaft bleibt erhalten und wird nach innen ausgeweitet. Die Veränderungen sind im Wesentlichen von der bisherigen Liegewiese aus ersichtlich, also im inneren Bereich der Badeanstalt.

So schaffen wir ein Gebäudeensemble, welches zum wesentlichen Teil in der ursprünglichen Form verbleibt und durch die Revitalisierung und neue Nutzung den Betrachter angenehm beeindruckten kann.

Das Nutzungskonzept für alle Gebäudeteile ist eine rein gewerbliche Büronutzung. Unsere Zielgruppe sind forschende und kreativ arbeitende Unternehmen sowie Forschung- und Entwicklungsabteilungen von größeren Unternehmen, die diese auslagern. Im Mittelpunkt der Nutzung steht die Life-Work-Balance. Modernste technische Ausstattung und Architektur verleiht dem Projekt ein Alleinstellungsmerkmal welches auch über die Stadtgrenzen von Wermelskirchen hinaus Aufmerksamkeit erzeugen wird.

Unsere Entwicklung basiert auf der Verknüpfung von Interessen und Gegebenheiten: Revitalisierung der Denkmale, Pflege und Erhaltung der Landschaft, städtebauliche Aspekte, Interaktion mit den Betrachtern durch die Gastronomie und die neue Ästhetik eines gelungen Ensembles.

Daten & Fakten